rang13

Horw

Minutes accumulées
heures

Anzeiger Luzern - Sporttag in der Gemeinde Horw

Anzeiger Luzern - Sporttag in der Gemeinde Horw
heures

Folge dem «Egli» auf seiner Entdeckungsreise durch Horw

Horw mal anders erleben – möglich wird dieses Unterfangen anlässlich des Sport- und Bewe-gungstages «horw.bewegt» vom Samstag, 16. Juni 2018. Analog dem bekannten Foxtrail wurde für «horw.bewegt» – in Anlehnung an das Horwer Wappentier – der «Eglitrail» geschaffen. «Eglitrail» Der eigens für den Anlass vom 16. Juni 2018 konzipierte «Eglitrail» stammt aus der Feder der Horwer’s Markus Limacher. «Beim «Eglitrail» geht es darum, die Faszination der Spurensuche mit kniffligen Aufgaben und geheimen Botschaften in einem an sich bekannten Revier zu erleben». Dafür ist Teamwork gefragt. Ab 08.00 Uhr werden im 15 Minutentakt jeweils 6 Personen auf die 4.6km lange Strecke gelassen. «Insgesamt können wir 180 Personen auf Entdeckungsreise schicken. Der Trail ist so konzipiert, dass auch Familien daran teilnehmen können», erklärt Limacher, der darauf hinweist, dass der «Eglitrail» nur dank der Mithilfe von gegen 20 Helfern und der sehr guten Zusammenarbeit mit zahlreichen Horwer Postenpartnern und der Unterstützung von Foxtrail in dieser Form stattfinden kann. Wer sich auf die Spuren des Egli’s begeben will, der muss sich aus organisatorischen Gründen zwingend anmelden. «Auch bei anderen Angeboten wie Badminton oder Yoga ist eine Anmeldung erforderlich. Diesbezüglich verweisen wir auf die Homepage (siehe Link unten), wo sämtliche Angebote detailliert beschrieben sind», erklärt OK-Präsident Patrick Biese. Horw tanzt Und die Angebote lassen sich sehen – insgesamt stehen 32 Möglichkeiten kostenlos zur Verfügung. Unter anderem wird im Rahmen der kantonalen Kampagne «Luzern tanzt» auch in Horw kräftig das Tanzbein geschwungen. «Mit dem Jugendchor Nha Fala, der Trachtengruppe oder dem Boogie Woogie Tanzkurs der Tanzschule Schneider möchten wir die Bevölkerung zum Tanzen animieren, schliesslich stärkt Tanzen den Bewegungsapparat und fördert das Körperbewusstsein», sagt Biese. Der Sport- und Bewegungsanlass soll aber auch integrativen Charakter haben. Nebst der Behindertensportgruppe Horw wird auch das Netzwerk Horw inter-kulturell am Anlass teilnehmen, deren Ziel es ist, dass friedliche Zusammenleben von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und sozialen Milieus zu fördern. Gratis in den Seilpark Interessant wird «horw.bewegt» auch für die Schulklassen. «Dank dem Sponsoring der PILATUS-BAHNEN AG können wir derjenigen Schulklasse, die am meisten Bewegungsminuten erreicht, 25 Gra-tis-Eintritte in den Pilatus Seilpark zur Verfügung stellen», erklärt Patrick Biese. Überhaupt steht am 16. Juni 2018 nicht der Leistungsgedanke, sondern vielmehr die Freude an der Bewegung im Mittel-punkt. «Wir möchten möglichst viele Menschen zum Sport animieren, unabhängig des Alters oder Könnens. Daher rührt auch unsere breite Palette: Für Kinder im Alter zwischen 3-6 Jahre können wir beispielsweise das ELKI- & Kinderturnen empfehlen, der SVKT Fides Horw bietet eine Turnstunde für Personen ab 65 Jahren an», so Biese, der der nun nur noch hofft, dass das Wetter am Anlass selbst mitspielt. «Sollten wir aufgrund des Wetters gezwungen sein, den Anlass in die Horwerhalle zu ver-schieben, so werden wir dies ab dem 12. Juni 2018 auf unserer Homepage und unter www.horw.ch kommunizieren».
heures

BSG Horw: Leidenschaft, Enthusiasmus & Emotionen

Montag, 5. März 2018, Tatort Turnhalle Brändi Horw. Eine gewöhnliche Sportstunde der Behindertensportgruppe Horw (BSG Horw) steht auf dem Programm. Wobei, als ganz gewöhnlich erlebte der Schreibende die Sportlektion nicht, denn so viel Leidenschaft, Enthusiasmus und Freude sind leider nicht alltäglich. «Du besch e huere Träumer» Schon rund eine halbe Stunde vor dem offiziellen Trainingsbeginn stehen sie da, die 15 motivierten Sportlerinnen und Sportler der BSG Horw. Sie warten sehnsüchtigst auf den Leiter, der ihnen Einlass in die Turnhalle gewähren soll. Als er 10 Minuten vor Trainingsbeginn noch immer nicht vor Ort ist, werden einige ziemlich nervös. Handys werden gezückt, der Trainer händeringend gesucht. Doch noch bevor der erste Telefonanruf beim Trainer eingeht, steht er vor ihnen. In aller Ruhe und mit viel Gelassenheit öffnet Thomas Krummenacher, seit über 10 Jahren Assistenztrainer der BSG Horw, die Türe zur Halle, wo es dann auch gleich zur Sache geht. Ein kleines Fussballturnier wird veranstaltet. Messi’s und Ronaldo’s sucht man zwar vergebens. Und trotzdem würde sich wohl jeder Fussballscout und Trainer verwundert die Augen reiben ob derart viel Einsatzbereitschaft und Leidenschaft. «Selbst wenn der Spass an der Bewegung im Vordergrund steht, der Grat zwischen Freude und Trauer ist bei uns enorm schmal», ermahnt Thomas Krummenacher. Und so ist nicht weiter verwunderlich, wenn einzelne hie und da vom Ehrgeiz gepackt werden. «Du besch e huere Träumer», ruft Barbara ziemlich erbost ihrem Mitspieler zu. «Er hält sich nicht an die Abmachungen. Er ist Verteidiger, nicht Stürmer». Um zugleich einige aufmunternde Worte in Richtung des Mitspielers zu schicken: «Nächstes Mal schiesst du ein Tor». BSG am Bewegungsfest Diese Leidenschaft will die BSG Horw auch am 16. Juni 2018 anlässlich des Sport- und Bewegungsfestes «horw.bewegt» transferieren. «Wir werden einige interessante und abwechslungsreiche Spielformen anbieten. Nebst dem sportlichen Aspekt hat für uns das Bewegungsfest aber auch integrati-ven Charakter», so der sportlicher Leiter Martin Meier, der von einigen seiner Schützlinge liebevoll «Murat» genannt wird – in Anlehnung an den ehemaligen FCL-Trainer Murat Yakin. Und so neigt sich eine äusserst interessante Sportlektion dem Ende entgegen. Der Besuch öffnete vor allem die Augen für die wahren Werte des Lebens. Nicht der Leistungsgedanke, der Spass und die Freude sollen im Vordergrund stehen.
heures

Luzern tanzt - Horw schwingt das Tanzbein

Anlässlich des Sport- & Bewegungstages "horw.bewegt" vom 16. Juni 2018 beteiligt sich Horw an der kantonalen Kampagne "Luzern tanzt". Die 2015 von der Gesundheits- und Sportförderung des Kantons Luzern ins Leben gerufene Kampagne hat sich zum Ziel gesetzt, die Leute zum Bewegen zu motivieren und dadurch die Gesundheit der Teilnehmenden zu fördern. Zudem setzt man sich mit der Kampagne für eine gelungene Integration ein. "Die Ziele der Kampagne und unseres Anlasses sind kongruent, daher drängte sich eine Zusammenarbeit richtiggehend auf", erklärt OK-Präsident Patrick Biese. Dank dem Jugendchor Nha Fala, der Trachtengruppe Horw und der Tanzschule Schneider kann man am Sport- & Bewegungsanlass "horw.bewegt" das Tanzbein schwingen. Der weit über die Gemeindegrenze hinaus bekannte Jugendchor Nha Fala richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche. Während dem die Trachtengruppe Horw Schweizer und Internationale Volkstänze für alle anbietet, widmet sich die Tanzschule Schneider dem Boogie-Woogie. Konkret heisst das: Zwischen 09.45 - 16.00 Uhr kann auf der Sportanlage Seefeld das Tanzbein geschwungen werden. "Nebst dem sportlichen Aspekt soll unser Anlass aber auch integrativen Charakter haben", so Patrick Biese weiter. Umso erfreuter ist das OK, dass mit der Behindertensportgruppe Horw, dem Blinden Fürsorge Verein und Horw interkulturell gleich drei Organisationen teilnehmen, bei denen die Integration an erster Stelle steht. Sport verbindet eben & kennt keine Grenzen!
heures

"horw.bewegt" - Interview mit OK-Präsident Patrick Biese

Am Samstag, 16. Juni 2018, steht Horw ganz im Zeichen des Sports. Im Rahmen des Bewegungs-festes «horw.bewegt» sollen möglichst viele Horwerinnen und Horwer animiert werden, Sport zu treiben. Blickpunkt sprach mit OK-Präsident Patrick Biese. Was ist Ziel und Zweck von «horw.bewegt»? Ganz klar: Polysportivität und Freude an der Bewegung stehen am 16. Juni 2018 im Vordergrund. Wir möchten möglichst viele Menschen zum Sport animieren, unabhängig des Alters oder Könnens. Um diesem Ziel gerecht zu werden, wurden sämtliche Horwer Vereine angeschrieben. Wie war die Resonanz? Die Resonanz war überwältigend. Wir können eine äusserst breite Palette an Aktivitäten anbieten, schliesslich haben wir über 30 Programmpunkte im Angebot. Zudem beteiligen wir uns an der Kampagne der Gesundheits- und Sportförderung des Kantons Luzern «Luzern tanzt». Daneben durften wir aber auch eine grosse Wertschätzung seitens des Gewerbes erfahren. Themen wie bedarfsgerechte Ernährung oder die richtige Auswahl von Laufschuhen etc. werden bei uns auch Platz finden. Alles in allem stelle ich mit Stolz fest, dass «horw.bewegt» sowohl von den Vereinen als auch vom Gewerbe vollends mitgetragen und aktiv unterstützt wird. Was für Programmpunkte sprechen Sie konkret an? Die Programmpunkte reichen vom Eltern-Kind-Turnen, über Yoga, Selbstverteidigung bis hin zum Schwingen, Tanzen, Fussball oder polysportivem Outdoortraining. Es geht auch darum, dass man an diesem Tag bewusst auch mal Sport- und Bewegungsangebote ausprobieren kann, die man vorher noch nicht wirklich kannte. So kann man beispielsweise beim Tennis seinen eigenen Aufschlag messen und dann vergleichen mit demjenigen von Roger Federer. Was ist für Sie unter all den Angeboten ein wirkliches Highlight? Grundsätzlich ist jedes Angebot ein Highlight. Besonders erwähnenswert, weil einzigartig, ist sicherlich der "Eglitrail", bei welchem man sich auf die Spuren des Horwer Wappentiers begibt. Hocherfreut sind wir aber auch über die Teilnahme der Behindertensportgruppe Horw, des Blinden Fürsorge Vereins oder der Vereinigung «Horw interkulturell». Diese Teilnahmen zeigen auf, dass der Anlass für alle offen steht und auch integrierende Elemente aufweist. Wie viele Leute werden sich am 16. Juni auf die Spuren von «horw.bewegt» begeben? Das ist sehr schwierig abzuschätzen und schlussendlich natürlich auch stark wetterabhängig. Aufgrund der Erfahrungen von Gemeinden gleicher Grössen rechnen wir mit rund 1'000 aktiven Teilnehmern. Besonders lohnenswert ist die Teilnahme am Event auch für Schulklassen. Dank dem Sponsoring der PILATUS-BAHNEN AG können wir derjenigen Schulklasse, die am meisten Bewegungsminuten erreicht, 25 Gratis-Eintritte in den Pilatus Seilpark zur Verfügung stellen.
heures

horw.bewegt - Blickpunkt Horw

Am Samstag, 16. Juni 2018, findet in unserer Gemeinde das Bewegungsfest «horw.bewegt» statt, wobei Polysportivität und Freude an der Bewegung im Vordergrund stehen. Die Horwer Bevölkerung soll dabei die Möglichkeit haben bestehende und neue Sport- und Bewegungsangebote auszuprobieren und sich aktiv zu betätigen. Um dem Ziel der nachhaltigen Bewegungs- und Sportförderung gerecht zu werden, hat sich die Horwer Sportkommission entschieden, ein entsprechendes Projekt unter dem Arbeitstitel «horw.bewegt» aufzugleisen – analog der nationalen Kampagne «schweiz.bewegt», welche das Ziel verfolgt, nachhaltig für mehr Bewegung und gesunde Ernährung in der Schweizer Bevölkerung zu sorgen. «Wir wollen möglichst viele Menschen zum Sport animieren, völlig unabhängig des Alters oder des Könnens. Entscheidend ist einzig und alleine die Bewegungszeit der Teilnehmer. Diese Zeit wird sodann mit einer anderen Gemeinde verglichen», erklärt OK-Präsident Patrick Biese. «Wir dürfen auf die Mitarbeit zahlreicher Vereine zählen, welche eine breite Palette an Aktivitäten gewährleisten», so Biese weiter. Nebst bekannten Sportarten soll beispielsweise auch ein "Eglitrail" angeboten werden, bei welchem man sich auf die Spuren des Horwer Wappentiers begibt. Die Aktivitäten werden schwerpunktmässig im Seefeld stattfinden. «Aber auch das Zentrum mit den Turnhallen und der Begegnungszone rund ums Gemeindehaus werden wir in unsere Planungen miteinbeziehen», sagt Patrick Biese. Um der Ganzheitlichkeit Rechnung zu tragen, steht der Anlass auch dem Horwer Gewerbe offen. «Mittels Standaktionen, Events wie zum Beispiel Laufschulung oder ähnlichen Anlässen wie Ernährungsberatung wollen wir auch die Vielseitigkeit des Horwer Gewerbes aufzeigen».

Foto: Kurt Hofmann

Comité d'organisation Horw
Patrick Biese
Tel: 041 340 40 88
E-Mail: patrick.biese@bluewin.ch

Sponsors régionaux

Luzern tanzt
Raiffeisenbank Horw
Pilatus Bahnen
Gemeinde Horw